Sonntag, 5. Juni 2011

Auridrop - die Ohrpflege - gehört in jede Reiseapotheke





Sommer, Sonne, Urlaub.
Das Wetter ist super, das Wasser ist warm, alle haben viel Spaß und dann kommt, was nicht kommen sollte: Juckreiz und leichte Schmerzen in den Ohren. Dies sind sichere Anzeichen für eine beginnende, schmerzhafte Gehörgangs-entzündung.
Das Plantschen, Schwimmen und Tauchen ist erstmal beendet. Die Urlaubsstimmung ist stark getrübt, wenn nicht sogar ganz dahin Diese Situation lässt sich in den meisten Fällen durch Auridrop -die Ohrpflege- verhindern.
Beim Schwimmen trocknet die Haut aus und so auch die empfindliche Gehörgangshaut. Die Haut wird mit Cremes und Lotionen gepflegt. Eine solche Pflege mit Salben und Wattestäbchen ist bei den Gehörgängen nicht sinnvoll, da dies häufig zu Verletzungen der Gehörgänge oder sogar der Trommelfelle führt. 

Daher wurde ein pflegendes Öl für den Gehörgang von einem HNO-Arzt
entwickelt. Auridrop ist frei von allergieauslösenden Inhaltsstoffen. 

Es ist in einer Pipettenflasche abgefüllt und somit leicht und sicher anwendbar. Auridrop - die Ohrpflege - sollte regelmäßig abends beim Hinlegen angewandt werden. Je Seite ein bis zwei Tropfen von dem Pflegeöl in der Gehörgang laufen lassen und gut zwei Minuten einwirken lassen. 

Bei sehr empfindlichen Gehörgängen oder schon bestehendem Juckreiz hat sich eine täglich mehrfache Anwendung bewährt.
 
Besonders geeignet für Schwimmer, Taucher, Kinder und Menschen mit empfindlichen Gehörgängen. Für ungetrübten Badespass.
Erhältlich in Ihrer Apotheke oder unter www.auridrop.de

Folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook
Zur Homepage von Auridrop - die Ohrpflege -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen