Samstag, 17. Dezember 2011

Trockene Haut im Winter

Wenn die Tage kürzer werden, die Außentemperatur kühler wird und die Luft trockener ist, braucht unsere Haut eine besondere Pflege.

Unsere Haut an den Händen, im Gesicht und an den Lippen wird trockener und rissiger. Bei vielen beginnt ein Jucken in den Ohren, genauer in den Gehörgängen.
Der Mechanismus ist an der Haut überall gleich.

Unsere Hände und das Gesicht wird bei einem Spannungsgefühl (trockener Haut) eingecremt, die Lippen mit Balsam gepflegt und unsere Gehörgänge?
Diese werden bei der Hautpflege immer noch vernachlässigt.

Erst wenn die trockene Haut im Gehörgang juckt oder sogar nässt, nehmen wir unsere Ohren wahr.
Häufig kommt es dann zur ersten Selbstbehandlung mit Wattestäbchen. Der Juckreiz wird im ersten Moment besser, aber dann ...
Wie unsere übrige Haut reagiert diese bei Trockenheit und Juckreiz auf das erlösende Kratzen mit einer Verschlechterung. Denn eigentlich
braucht sie nur das beruhigende Fett. Deshalb wird die Haut eingecremt.

Dies sollte man dann auch bei den Gehörgängen machen, aber eben nicht mit einer Creme, sondern mit dem in der HNO-Praxis dafür
entwickelten Ohrpflegeöl Auridrop.

Auridrop - die Ohrpflege - wird im Liegen angewandt. Einige Tropfen in den Gehörgang laufen und einwirken lassen.
Bei Bedarf mehrfach am Tag.

Folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook
Zur Homepage von Auridrop - die Ohrpflege -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen